»Ein Meisterwerk!« Matthias Heine, Die WELT, über James Vance / Dann E. Burr: Auf dem Drahtseil

James Vance / Dann E. Burr

»Ladies… and Gentlemen«: Aus dem Band »Auf dem Drahtseil« von James Vance / Dann E. Burr

vance_burr_Auf_dem_drahtseilBeste Presse für James Vance / Dann E. Burr: Auf dem Drahtseil.
Obwohl Matthias Heine größte Probleme mit dem Kommunismus hat, erreicht ihn offenbar die politische Botschaft der großen Graphic Novel über das Arbeiter-Amerika der 30er Jahre: »Ein Meisterwerk«, heißt es schon im Lead des Artikels der WELT.

Auf dem Drahtseil erzählt die Geschichte des jungen Fred Bloch, der als Assistent des Entfesselungskünstlers Gordon Corey arbeitet. Corey ist die Hauptattraktion eines großen Wanderzirkus, der durch die USA tourt. Aber der Held hat viele dunkle Seiten. Alkoholmissbrauch, Selbstzweifel und die Geister der Vergangenheit holen ihn ein. Bloch steht ihm bei so gut es geht, aber auch er trägt ein Geheimnis mit sich, das sein Leben zerstören kann. Er sympathisiert mit den Kommunisten und gerät in kriminelle Kreise. Auf dem Drahtseil ist ein episch erzähltes Drama, das in kunstvoll gezeichneten Schwarzweiß-Bildern und sehr virtuos die gesamte Bandbreite narrativen Erzählens auslotet. Für ihr letztes Buch Kings of Disguise erhielten James Vance und Dan E. Burr den renommierten Eisner-Award. Es wurde vom Guardian zu einem der 10 wichtigsten Comic-Publikationen aller Zeiten gewählt.

James Vance / Dann E. Burr: Auf dem Drahtseil hat 250 Seiten, kostet 24.99 EUR und ist erschienen bei Metrolit.